Häufige Fragen

Was passiert nach Abgabe des Beitrags?
Die Teilnahmefrist ist am 12. Mai 2020 abgelaufen. Zurzeit werden alle Einsendungen in mehreren Runden gesichtet und in einem erweiterten Expert:innengremium diskutiert. Die Angaben in den eingereichten Unterlagen sind sehr unterschiedlich und werden in den kommenden Wochen zur Vorbereitung der Jurysitzung weiter geprüft. Das Wettbewerbsverfahren bleibt bis zur Jurysitzung völlig offen und ohne Vorentscheidung. Aufgrund möglicher Einschränkungen durch (landesspezifische) Pandemie-Regeln findet diese Sitzung erst Ende des Jahres statt. 
Ich habe meinen Beitrag schon abgeschickt, möchte aber gerne etwas ergänzen – geht das?
Ergänzungen zu Ihrem Beitrag waren bis einschließlich 29. Mai 2020 möglich.
Ich habe meinen Beitrag per Post eingereicht. Bekomme ich meine Unterlagen zurück?
Sämtliche Unterlagen werden nur auf Anfrage wieder an die Einsender zurückgesendet.
Wer bewertet die eingereichten Beiträge?
Nach einer ersten Vorprüfung tritt eine fachübergreifend zusammengesetzte und in ihrer Entscheidung unabhängige Jury zusammen, die die Beiträge bewertet und die Preisträger auswählt.
Wie ist der Wettbewerb dotiert?
Als Gesamtpreissumme stehen 100.000 Euro zur Verfügung. Die Entscheidung über die Anzahl der Auszeichnungen sowie die Aufteilung der Preissumme auf diese Orte trifft die Jury.
Wenn ich noch weitere Fragen habe – an wen wende ich mich?
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an das Wettbewerbsbüro. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie an – wir helfen gerne weiter! 

E-Mail: orte-demokratie@wuestenrot-stiftung.de
Telefon: 030/889 22 29 0