Herzlich willkommen zum Wettbewerb
„Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe“
der Wüstenrot Stiftung!

Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe, das sind:

  • Orte, an denen die Grundwerte einer offenen und freien Gesellschaft erlebbar werden
  • Orte, an denen Menschen aller Schichten, Altersgruppen und Herkünfte zusammenkommen und lebendige Demokratie mitgestalten
  • Orte, die Teilhabe und Dialog über eine am Gemeinwohl orientierte Zukunft unserer Gesellschaft fördern
  • Orte, die die Geschichte unserer Demokratie vermitteln und durch die Gestaltung von Erinnerungskultur demokratische Werte stärken
  • Orte, die für unsere Demokratie von Bedeutung sind und durch aktiven Einsatz erhalten und gestaltet werden


Etabliert oder neu, groß oder klein, in alten Gemäuern oder ganz neu gebaut – die Vielfalt der Orte für Demokratie und Teilhabe kennt keine Grenzen. Diese Vielfalt und das Engagement dahinter sichtbar zu machen und von der Jury ausgewählte Orte auszuzeichnen: Das ist das Ziel des Wettbewerbs.

Weiterlesen

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer:innen!

Die Teilnahmefrist ist am 12. Mai 2020 abgelaufen. Wir bedanken uns für viele tolle Beiträge. Die Resonanz war beeindruckend und eine weitere Bestätigung für die Aktualität und Bedeutung des Wettbewerbsthemas.

Zurzeit werden alle Einsendungen gesichtet und in einem erweiterten Expert:innengremium diskutiert. Die Angaben in den eingereichten Unterlagen sind sehr unterschiedlich und werden zur Vorbereitung der Jurysitzung weiter geprüft und gegebenenfalls ergänzt. Das Wettbewerbsverfahren bleibt bis zur Jurysitzung völlig offen und ohne Vorentscheidung. Aufgrund möglicher Einschränkungen durch (landesspezifische) Pandemie-Regeln findet diese Sitzung erst Ende des Jahres statt.